Webbanner der Gemeinde Brennberg
Bürgerserviceportal
Hier gelangen Sie zum Bürgerserviceportal der VG Wörth an der Donau
Gewerbeanmeldung online
Gewerbemeldung online
ILE – Integrierte Ländliche Entwicklung
Logo AG Vorwald10 der 11 Mitgliedsgemeinden haben sich zur ILE Vorderer Bayerischer Wald zusammengeschlossen. Derzeit entsteht ein ILEK – Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept in 7 Handlungsfeldern   ....weiter
Interaktive Karte
Tourismusverband Ostbayern
Webcam
Gemeinde Brennberg - Landkreis Regensburg

Zeittafel

  • Vor 914: Nach Überlegungen und Argumenten des früheren Rektors Weinfurtner, die sehr überzeugend sind, war die Gegend um Brennberg schon vor 914 besiedelt. Der Siedlungsbeginn liegt im Dunkeln. Nach Aventinus soll schon vor der Zerstörung von Troja (1184 v.Chr.) in Brennberg eine Burg gewesen sein.
  • 961: Ritter Dietmar von Brennberg wird erwähnt. Aus späterer Zeit überlieferte Namen sind Reimar I.; Reimar II., der Minnesänger; Reimar III. wurde von Regensburgern umgebracht; Reimar IV. wurde Zierde der Ritterschaft genannt. Er gründete das Kloster Frauenzell und starb ohne männliche Erben.
  • 1326: Damit war das Geschlecht der Brennberger ausgestorben.
  • 1326: Friedrich von Au, ein Regensburger Patrizier heiratete eine Tochter Reimar IV. mit Namen Agnes. Er wurde aus Regensburg wegen seiner rüden Auftritte vertrieben. So ging er z.B. in Begleitung von 40 Dienstmannen zum Gottesdienst in den Dom. Er wurde als Brennberger zum Wohltäter für das Kloster Frauenzell und begründete die Linie der Auer zu Au auf Brennberg.
  • 1366: Die Burg Brennberg wird erstmalig geteilt.
  • 1567: Die Nußberger vereinen die Herrschaften Ober- und Unterbrennberg wieder.
  • 1571: Caspar von Lerchenfeld kauft die Herrschaft Brennberg.
  • 1633: Die Schweden plündern Brennberg und das Kloster Frauenzell.
  • 1642: Schloss Brennberg brennt.
  • 1688: Diese Jahreszahl trägt die Sterbeglocke im Brennberger Kirchturm. Sie ist die älteste Glocke Brennbergs.
  • 1689: Schloss Unterbrennberg und das ganze Dorf brennen bis auf vier Häuser ab.
  • 1724: Franz Xaver von Lerchenfeld uns seine Gattin schenken der Pfarrkirche kirchliche Paramente (Monstranz, Leuchter, Gewänder usw.).
  • 1735: Franzosen und Österreicher befinden sich während des spanischen Erbfolgekrieges abwechslungsweise in Brennberg.
  • 1776: Die Gumppenberger gelangen durch Einheirat in den Besitz von Brennberg.
  • 1800: Gerichtsschreiber Rabel gelangt in den Besitz Brennbergs.
  • 1810: Im Kataster werden die Schlösser bereits als unbewohnbare alte Schlösser bezeichnet.
  • 1841: Fürst von Thurn und Taxis besitzt Unter- und Oberbrennberg.
  • 1890: Eine halbe Stunde nachdem die letzten Besucher den Turm von Unterbrennberg verlassen hatten, stürzte er ein. Ganz Brennberg lag in einer Staubwolke.
  • 1901: Abbruch des obersten (dritten) Geschosses von Oberbrennberg.
  • 1935: Fürst von Thurn und Taxis schenkt die Ruinen der Schlösser der Gemeinde Brennberg.
  • 1945: Die Amerikaner besetzen Brennberg und beschlagnahmen vorübergehend eine Reihe von Häusern im Dorf. Die Firma Hintermeier beginnt, den Ort und die Umgebung verkehrsmäßig an das Zentrum Regensburg anzubinden.
  • 1957: Inbetriebnahme der ersten gemeindlichen Wasserleitung im Dorf.
  • 1978: Gemeindegebietsreform: Nachdem sich Frankenberg schon freiwillig der Gemeinde Brennberg angeschlossen hatte, wurden auch Bruckbach und Frauenzell eingegliedert.
  • 1979: Freunde der Burg bemühen sich um die Sanierung der Schlossruinen.
  • 1980: Beginn der Sanierung des noch vorhandenen Gemäuers und Errichtung eines Aussichtsturmes anstelle des ehemaligen Wartturmes von Unterbrennberg. Sanierungsabschluss der drei Bauabschnitte im Jahre 1981.
  • 1983: Fortsetzung der 1970 unterbrochenen Tradition der Brennberger Burgfeste.
  • 1988: Einweihung des Sportgeländes hinter dem Johannisberg.
  • 1990: Einweihung des neuen Schulhauses an der Johannisstraße.
  • 1991: Einweihung des neuen Kindergartens St. Raphael im bisherigen Schulgebäude an der Höllbachstraße.
  • 1996: Fertigstellung der neuen Ortsdurchfahrt in Brennberg durch den Landkreis.

(verfasst vom ehemaligen Ortsheimatpfleger Hans Schreier)

Gemeinde Brennberg - Landkreis Regensburg